Image by Annie Spratt

TRAUER

Was Trauer ist, erfahren wir alle irgendwann. Der Tod einer nahestehenden Person, die Trennung vom Partner, ein Umzug, der Verlust des Arbeitsplatzes, der Auszug des Kindes oder die Verabschiedung eines Lebenstraumes, das alles sind Abschiede, die meist von Trauer und Schmerz begleitet werden. Jeder Mensch trauert jedoch anders, Trauer ist genauso individuell wie wir Menschen es sind. Gemeinsam ist vielen, dass nach einer gewissen Zeit das Trauern nachlässt und es wieder leichter fällt, sich dem Alltag zu widmen. Wie lange dies dauert, ist unterscheidlich. Es gibt dabei keine Zeitvorgaben, kein "normal", es ist Ihr Weg zu trauern und niemand darf darüber urteilen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um den Verlust zu verarbeiten, dem Erlebten einen Platz zu geben.

Unseren Mitmenschen fällt es häufig schwer, mit unserer Traurigkeit umzugehen. Sie sind unsicher angesichts dieser starken Gefühle und können daher oft nicht helfen - auch, wenn sie es gerne möchten.


Bei mir dürfen Sie ankommen, mit all Ihrer Trauer, vielleicht auch Wut und Verzweiflung. Ich bin für Sie da, zusammen gehen wir den Weg durch Ihre Trauer. Sie dürfen alles loslassen, was Sie belastet -Tränen, Ungesagtes, körperliche Spannungen. Bei mir erfahren Sie Verständnis und Trost, gemeinsam lindern wir Ihren Schmerz und schaffen neue Zuversicht. Wenn Sie bereit sind, entwickeln wir gemeinsam neue Perspektiven, die Ihnen ein postiven Zukunftsblick ermöglichen.