Bloom_edited.jpg

SYSTEMISCHE BERATUNG

Wir alle leben in unterscheidlichen Systemen wie z.B. Familie, Arbeitsplatz und Freundeskreis. Jedes dieser Systeme weist unterschiedliche Strukturen auf.

Die Systemische Beratung geht davon aus, dass ein Problem, welches eine Person hat, nicht allein in ihr selbst begründet liegt, sondern auch in ihrem sozialen Umfeld. Daher ist es wichtig,auch die sozialen Beziehungen einer Person zu betrachten, die sowohl an der Entstehung des Problems als auch an seiner Aufrechterhaltung beteiligt sind. Die anderen Personen müssen während des Beratungsgesprächs nicht anwesend sein, können aber mit einbezogen werden.

Während der Systemischen Beratung geht es vorrangig um die Lösung, nicht um das Problem. Ziel ist es, neue Perspektiven zu entwickeln und die Zahl der Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. 

Durch diese Herangehensweise, die sich an den Ressourcen der Betroffenen orientiert und den Fokus auf die Lösungsmöglichkeiten des Problems richtet, kann eine schnelle und nachhaltige Verbesserung erreicht werden.

Die Systemische Beratung ermöglicht den Einsatz unterschiedlichster Methoden, um innere Anliegen und Beziehungsgefüge darzustellen und so greifbarer zu machen.

Besonders bei Konflikten innerhalb der Partnerschaft und Familie sowie in Freunschaften und am Arbeitsplatz ist die Systemische Beratung sehr hilfreich, um bestehende Beziehungsmuster zu analysieren und dadurch Lösungen zu finden.